Skip to content

Hör‘ auf.

10. November 2010

Ich weiß nicht, wie das hier jemals enden soll. Wie irgendwer mir beweisen kann, dass es sich lohnt. Ich will ja gar nicht eine von denen sein, die Glitzer kotzen und die ständig viel zu laut lachen, nein, ich will bloß an einen Punkt kommen, an dem ich mir sagen kann „es ist gerade ziemlich dunkel, aber es gibt sogar jetzt, hier unten, Dinge, für die es sich zu leben lohnt“ – aber ich schaffe das nicht und ich weiß nicht, warum. Dieses Gefühl, dass einfach nie irgendwas besser werden wird. Ich nicht und das Leben eh nicht. Wie ist das, wenn man glücklich ist? Wie ist das so? Oh Gott. Ich will noch was von meinem Leben haben, bevor es vorbei ist. Ich will. Und umso mehr ich will, umso weniger geht es. Und niemand ist da. Und es ist meine Schuld. Ich kann nicht mehr. Ich ertrage nicht einen Tag länger den Anblick dieser Welt. Ich ertrage nicht einen Tag länger das Glück in anderen Händen. Im Grunde ertrage ich mich nicht einen Tag länger. Zweigeteilt. Nicht gut genug. Nicht zu schlecht. Übersehen. Angestarrt. Ich will nicht mehr. Ich will, dass es aufhört. Aufhört, zu brennen. Einfach aufhört.

Warum immer wieder schmerzvoll nach Atem ringen

wenn doch jede weitere Sekunde verflucht wird?

flugunfaehig

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. 10. November 2010 8:20 pm

    Ich fürchte, ich kotze Glitzer. Oft. (Das funktioniert bei mir dadurch, dass Verdrängung und Optimismus Hand in Hand arbeiten und recht erfolgreich sind.) Manchmal deprimieren mich deine Texte, aber ich lese sie trotzdem gerne.

  2. Namenslos permalink
    29. April 2011 12:54 am

    Das Leben ist kein Zuckerschlecken. Das bekommt man sehr früh, wenn nicht schon sogar nach der Geburt, zu spüren. Nur die Starken überleben. Wichtig ist es wieder aufstehen zu wollen, und durch das Wollen kommt das Können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: