Skip to content

I put you first.

20. November 2010


via

Ich liebe sie. All diese Menschen können zu jeder Zeit 100% von mir erwarten. Ich würde sie nicht verurteilen und ich glaube, das wissen sie auch, irgendwie. Und trotzdem ist es, als würde ich sie nur durch ein schlechtgeputztes Fenster sehen und die Hälfte von dem, was ich sage, hört man einfach nicht. Das macht mich traurig. Und wütend. Weil ich dieses Fenster nicht öffnen kann, das geht nicht. Ich stehe draußen. Ich will ja gar nicht rein, niemand muss die Tür entriegeln, aber ich möchte einmal, dass sie mich hören und wissen, dass ich da bin. Ich bin nämlich da. Draußen, vor dem Fenster, bei Wind und Wetter. Die ganze Zeit. Und ich verwende so viel Zeit für sie, Gedanken kreisen pausenlos um sie. Und ich befürchte, wenn sie mal an mich denken, dann ist es nicht halb so anstregend.

flugunfaehig

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: